Mach konstant das was unangenehm ist

 

Je wichtiger eine Aktion für die Entwicklung deiner Seele ist, desto mehr Widerstand wirst du dagegen haben.

- Steven Pressfield, The War Of Arts

 

Wenn du dein Lebendig wahrhaft ändern willst, dann musst du konstant aus deiner Komfort Zone rauskommen. Deine Biologie will nicht das du diese Zone verlässt, weil in ihr drin alles vertraut und gemütlich ist, jedoch wirst du dein Ziel nicht innerhalb dieser erreichen können. Wenn du das gleiche machst was du immer machst wirst du auch immer die selben Resultate erzielen die du immer hattest.

 

Beziehe das verlassen der Komfort Zone nicht nur auf den Bereich Frauen, sondern auf dein ganzes Leben. Mache Sachen die ein Risiko beinhalten oder unangenehm sind um auf dem Weg zu deinen Zielen voran zu kommen. Hierbei geht es in erster Linie wieder darum eine maskuline Polarität gegenüber Frauen zu entwickeln, da du deine maskuline Essenz ausstrahlst, wenn du auf des Messers schneide lebst.

 

Was würdest du aus biologischer Sicht einer Frau bevorzugen, einen Mann der sich andauernd nur zurücklehnt und in den Tag hinein lebt oder einen Mann der seine Zukunft in die Hand nimmt und sich konstant nach vorne pusht. Dieser Mann bietet für die Frau mehr Sicherheit und Schutz und ist somit attraktiver.

 

Nicht nur das, wenn du konstant aus deiner Komfort Zone raus gehst und dabei am Ball bleibst, damit meine ich über Monate hinweg, wirst du mehr Progression in dieser Zeit merken als im ganzen Jahr davor. Zudem lernst du mit dieser Spannung umzugehen und fühlst dich wesentlich lebendiger was dich wiederum attraktiver macht. Der Weg an sich ist kein Spaziergang und du kommst oft an körperliche und emotionale Grenzen, aber auf lange Sicht gesehen ist es die beste Investition die du machen kannst.

 

MC Donalds füttert zur Zeit auf regelmäßiger Basis ein Prozent der Weltbevölkerung, obwohl man von den Burgern nicht wirklich satt wird. Es ist der drang nach einfacher, kurzfristiger Befriedigung, den die Menschen suchen, dafür nehmen sie sogar das schlechte Gefühl danach, sowie gesundheitliche Nebenwirkungen in kauf. Sei du da schlauer! Verwirkliche deine Träume anstatt dich in dieser niederschmetternden Spirale aus kurzfristigen ups, mit langfristigen, verheerenden downs zu bewegen. 

 

Mach das wovor du am meisten Widerstand hast. Mach das was erst mal kurzfristig unangenehm ist, dafür wird die Belohnung langfristige und bleibende Zufriedenheit sein wenn du ein paar Monate damit am Ball bleibst. Wenn du alles tust um Spannung zu vermeiden, wird die Spannung umso stärker zu dir kommen. Gehe ihr lieber entgegen und lerne sie zu genießen.

 

Die meisten Leute sind auch in Club oder Barsituationen viel zu sehr in ihrem Kopf und damit viel zu sehr in ihrer Komfort Zone. Mache auch hier Sachen die dir unangenehm sind, geh zu Fremden, sprich mit ihnen, geh zu den Leuten vor denen du am meisten Angst hast und mach Sachen die außerhalb der sozialen Norm liegen, nur so sammelst du neue Erfahrungen die dich wachsen lassen. Frauen stehen nicht auf das Mauerblümchen, das in der Ecke steht und genauso aussieht und handelt wie jeder Andere. Lehn dich mehr aus dem Fenster und falle mehr auf. Am Anfang wirst du damit ziemlich bescheuert rüberkommen, aber mit der Zeit fühlst du dich immer wohler in der Rolle im Mittelpunkt zu stehen und wenn du damit okay bist, dann sind es die anderen auch. Schaue allerdings das du dich so aus dem Fenster lehnst das die Möglichkeit besteht die gewünschten Resultate zu erreichen. Wenn du vor anderen Menschen nicht genauso sein kannst wie vor deinen Freunden, dann lebst du definitiv zu sehr in deiner Komfort Zone um wirklich erfolgreich damit zu sein.

 

Menschen merken wenn du dich die ganze Zeit innerhalb deiner Komfort Zone bewegst und tendieren dazu den Respekt vor dir zu verlieren, Frauen finden dich weniger attraktiv und Menschen allgemein sind eher nicht von deiner Anwesenheit angezogen da du im Grunde genommen nur einer von der breiten Masse bist. Steh auf von der breiten Masse und beginne Sachen zu machen vor denen du Angst hast, du wirst merken das du auf einmal interessanter für die Menschen wirst.

 

Das nächste mal wenn du dich fragst warum du nicht das hast was du willst, beziehe die Möglichkeit mit ein, das du nicht konstant genug außerhalb deiner Komfort Zone gelebt hast. Gönne die hierbei allerdings auch einige aktive Ruhepausen zwischendurch um Balance zu schaffen.

 

Wenn du so lebst, dann strahlst du das aus und wirst mit der Zeit ein ganz neues Level an Effizienz erreichen. Das wovor du am meisten Widerstand hast, ist eigentlich das was du für dein Leben am meisten brauchst.

 

Kleiner Pro Tipp: Wenn du nicht weißt wovor du Widerstand hast, dann Frage dich, was du glaubst, welche Aktion für dein Leben gerade am wichtigsten ist. Et violá! Lauter Widerstände! Gehe gegen diese an und schau wie sich dein Leben in 3 Monaten entwickelt hat! Ganz nach der Pareto Regel,"die wichtigsten 20 Prozent der Tat, sind für ganze 80 Prozent des Ergebnisses verantwortlich".

 

Ein paar Herausforderung die ich dir mit auf den Weg gebe:

 

- fang an dich Menschen allgemein zu öffnen und dich verwundbar zu machen. Einige werden dich dafür nicht mögen und du fängst an zu polarisieren, aber Andere werden dich dafür lieben (inklusive einiger Frauen). Hör auf einfach nur der nette zu sein sondern sei DU. Eine Frau wird sich dir nicht öffnen wenn du hinterm Berg hälst und dich selbst nicht öffnest.

 

-lasse alle deine Emotionen zu wenn du mit Frauen redest und werde frei im fühlen. Das ist einer der Schlüssel um dein authentisches Selbst zu sein. Die Gefühle die du hierbei fühlst sind nicht immer positiv und Frauen merken das, jedoch kannst du deine negativen Gefühle mit der Zeit auflösen. Wie du das machst erfährst du hier: https://www.seductionsecrets.de/teaching/negative-gef%C3%BChle-loslassen/

 

-Schaue Menschen länger in die Augen, bis es dir unangenehm wird und dann noch ein Stückchen länger. Frauen lieben Männer die diese Spannung aufrecht erhalten können und trotzdem cool bleiben